Wir beantworten deine Fragen!

Wie lange kann ich meinen Zweiger Eierlikör genießen?

Ungeöffnet in der Flasche ist unser Eierlikör ohne weiteres zwei Jahre haltbar. Aufgrund des Alkoholgehalts von mind. 16 Vol-% und der schonenden Herstellung garantieren wir diese Haltbarkeit ohne Qualitätsverlust.

Einmal geöffnet, empfehlen wir den Zweiger Cremelikör innerhalb von 6 Monaten zu genießen. Bitte achte auf eine richtige Lagerung.

Wie bewahre ich meinen Zweiger Eierlikör richtig auf?

Zweiger’s Eierlikör sollte für eine optimale Qualitätserhaltung angenehm kühl und vor Sonnenlicht geschützt aufbewahrt werden. Es ist jedoch nicht erforderlich den Eierlikör in den Kühlschrank zu stellen.

Ich habe meinen Zweiger Eierlikör im Kühlschrank aufbewahrt und nun bekomme ich ihn nicht mehr aus der Flasche, was nun?

Keine Panik, dieses Problem ist schnell gelöst. Aufgrund des hohen Eigelb- und Sahne- Gehaltes wird der Likör im Kühlschrank zähflüssig. Lasse den Likör für ca. 20 Minuten bei Raumtemperatur stehen, danach kräftig schütteln. Der Inhalt im Flaschenhals sollte sich lösen. Nun sollte der Likör wie gewohnt aus der Flasche kommen.

Warum ist mein Zweiger Cremelikör heller/dunkler, flüssiger/dickflüssiger als gewohnt?

Unsere Liköre werden per Handarbeit und aus natürlichen Zutaten hergestellt. Trotz sorgfältiger Bemühungen unserer Zulieferer, legen die Hühner, abhängig von der Jahreszeit, unterschiedliche Eier. Daher kann es vorkommen, dass sich die Farben der verschiedenen Liköre Chargen gering unterscheiden. Das hat jedoch nichts mit der Qualität zu tun.

Unsere Liköre werden immer frisch zubereitet.

Deine Frage ist noch unbeantwortet? Schreibe uns deine Frage einfach als Kommentar und wir beantworten sie gerne.

1 Kommentar
  1. Jasmin Leber
    Jasmin Leber sagte:

    Liebes Zweiger-Team!
    Ich habe vor Weihnachten Ihren Eierlikör gekauft. Diesen wollte ich jetzt verschenken und habe mir davor das Etikett genau angesehen. Auf der Flasche ist das Datum “20210927” angegeben. Ich nehme an, das ist nicht das Ablaufdatum sondern vielleicht das Abfülldatum. Könnten Sie mich diesbezüglich bitte aufklären.
    Danke im Voraus für Ihre Antwort.
    Mit freundlichen Grüßen
    Jasmin Leber

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.